1. Produktion: Du gehst ins Studio, nimmst auf und feilst bis musikalisch alles perfekt ist.

2. Du lässt das Artwork und vielleicht auch ein digitales Booklet für dein Album designen. Damit es alle vom Hocker haut, bieten wir natürlich auch hier den passenden Service. Beachte, dass für die physische Distribution später noch der GTIN-Barcode in die Rückseite integriert werden muss.

itunes | recordjet

3. Wenn dein Album fertig gemastert ist und das Artwork steht, meldest du dich (falls nicht schon geschehen) kostenlos bei recordJet als Passagier an.

4. Drei Monate vor dem geplanten Veröffentlichungstermin kannst du dein Release für die Pre-Order bei uns einstellen. Bei iTunes sind eingestellte Releases oft bereits nach 48 Stunden verfügbar, in vielen anderen Stores dauert es länger. Ein wenig Vorlaufzeit solltest du hier also kalkulieren, damit dein Album pünktlich zum geplanten Releasetermin überall verfügbar ist.

Releaseplanung | recordJet

5. Mit dem Einstellen deiner Musik bei recordJet erhältst du – sofern du keinen eigenen hast – kostenlos einen GTIN-Code (früher EAN oder UPC). Diesen kannst du nun verwenden, um den Barcode zu generieren, der auf deinen physischen CDs aufgedruckt wird. Anschließend kannst du, falls gewünscht, die Pressung deiner physischen CDs beauftragen.

Barcode | recordjet

6. Spätestens jetzt solltest du mit der Planung der Promo für dein Album beginnen. In unserem Servicebereich findest du Profis, die dich gerne dabei unterstützen. Wenn du aus finanziellen oder anderen Gründen nur Eigenpromo machen willst, findest du in unserem Blog jede Menge Tipps dazu.

7. Zu diesem Zeitpunkt kannst du auch bereits deine Releases für die Charts von USA, Kanada, UK und Irland anmelden. In unserem Servicebereich findest du alle wichtigen Infos. Die Anmeldung für die offiziellen deutschen, schweizer und österreichischen Charts erfolgt automatisch und kostenlos.

8. Deine gepressten CDs sind endlich eingetroffen und du kannst den physischen Vertrieb beauftragen, deine CDs in die Stores zu bringen. Zu diesem Zeitpunkt sollte dein Promoplan fertig zur Umsetzung sein, damit genügend Zeit bleibt, deinen Release zu bewerben.

Physischer Vertrieb | recordjet

9. Im besten Fall startet dein Release mit einem Video zum besten Track deines Albums. Zwei Monate sollten für Dreharbeiten, Schnitt und Postproduktion ausreichen. Ansonsten heißt es: Promo, Promo, Promo!

Video Service | recordjet

10. RELEASETERMIN! Es ist soweit, heute wird dein Release der Öffentlichkeit vorgestellt. Für die deutschen Charts und die Party danach ist dies im besten Fall ein Freitag. In den letzten Wochen hast du alles Wichtige dafür in die Wege geleitet: Deine Facebook-Seite ist geupdated, Musik-Redaktionen sind bemustert worden, deine Musik ist in den Stores aktiv und kann gekauft werden. Nun solltest du auch deine Fans mit einem Newsletter informieren und natürlich diesen Tag feiern.

11. Bereits 24 Stunden nach dem Verkaufsstart kannst du im Trends-Bereich sehen, wie sich dein Releases bei iTunes verkauft hat. Die Trends für alle anderen Stores sind erst deutlich später verfügbar, meist zusammen mit der Abrechnung.

Interaktive Trends | recordJet

12. Vielleicht ist heute dein Glückstag und du landest in den Charts. Sowas kommt in manchen Fällen schonmal vor und sollte gefeiert werden.

13. Juhuu, jetzt gibts das erste Geld: Alle Einnahmen aus deinen Verkäufen schüttet recordJet zu 100 % an dich aus. Die Gutschriften werden im Normalfall innerhalb von 45 Tagen nach dem Ende des jeweiligen Abrechnungsmonats oder des jeweiligen Quartals versendet und sofort deinem recordJet-Konto gutgeschrieben.

Einnahmen | recordjet

14. Nun kannst du jederzeit eine Auszahlung beantragen oder weitere Services buchen (beispielsweise einen Bus oder T-Shirts für deine Tour).