Verfrühte Bescherung bei Spotify

Spotify LogoSpotify hat kurz vor den Weihnachtstagen nochmal eine große Überraschung enthüllt: Ab sofort gibt es die Möglichkeit, den mit beliebtesten Streamingdienst auch gratis auf Mobilgeräten zu nutzen (werbebasiert). Bisher war die Nutzung auf mobilen Endgeräten nur mit Premium-Abo möglich.

 

Mit der neuen Gratisversion auf Mobilgeräten ist es den Usern möglich, ihre Lieblingskünstler, selbst erstellte Playlists und die Playlist-Empfehlungen der Spotify-Redaktion auf Shuffle zu hören. Und da es sich um eine Gratisversion handelt, gibt es selbstverständlich auch einige Einschränkungen: So ist unter anderem keine Offline-Nutzung möglich, ein einzelner Song kann maximal 1 mal pro Stunde gehört werden und von einem Album können maximal 6 Tracks pro Stunde gehört werden.

 

Darüber hinaus ist Spotify nun auch in 20 neuen Ländern am Start und erhöht die Zahl seiner Zielländer auf 55: Bulgarien, Bolivien, Chile, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Malta, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Slowakei, Tschechien, Ungarn, Uruguay und Zypern.

 

Spotify ist nicht der erste Streamingdienst, der aktuell nach Mittel- und Südamerika expandiert. Auch Rdio hat gestern eine Ankündigung über 20 neue Territorien gemacht, die viele spanischsprachige Länder der Südhalbkugel mit einschließt. Plus: Die spanischsprachige Webseite von recordJet ist seit dem 1. Dezember 2013 online – denn man ganz ehrlich Leute: Wir haben die Lunte schon lange gerochen 😉

 

Alles liebe, eure Crew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.