Jede Menge neue Stores an Bord: Zum Frühling rüsten wir ordentlich auf!

Alohahe! Pünktlich zum Frühlingserwachen haben wir mal wieder ordentlich was für euch rausgeholt: Unser Portfolio an neuen Stores ist so bunt wie Omas Blumenbeet. Dem ein oder anderen Passenger sind die in der letzten Zeit nach und nach dazugekommenen Stores sicher schon aufgefallen. Wir sind stolz wie Bolle auf die Neuzugänge, die wir in der recordJet-Familie begrüßen dürfen.

 

Das Wichtigste vorab: recordJet Bestandskunden können wie immer ihre bisherigen Veröffentlichungen kostenlos in alle neuen Stores und Services einstellen.

 

Aber nun ans Eingemachte – was gibt’s neues? Eine ganze Menge:

Simfy ist ein deutscher Streaming-Anbieter, der es den Usern ermöglicht, Playlists zusammenzustellen und sich über Social-Networking-Funktionen aktiv zu vernetzen. Simfy wartet neben der online- und Desktop-Version mit mobilen Smartphone Apps auf und finanziert sich über eine monatliche Flatrate-Gebühr für die Premium-Modelle, sowie Werbung für die eingeschränkte Free-Version. Natürlich ist Simfy in Facebook integriert und veröffentlicht die angehörten Tracks auf Wunsch auf der eigenen Timeline. Verfügbar ist der Dienst in den deutschsprachigen Ländern Europas (D/A/CH), Belgien ist ebenfalls anvisiert.

 

Deezer ist ein Streaming-Dienstleister aus dem Nachbarland Frankreich, der bis Sommer 2012 in über 200 Ländern weltweit verfügbar sein soll. Hut ab, sagen wir! In Deutschland ist Deezer seit Dezember 2012 verfügbar. Deezer ist natürlich auch social unterwegs und bietet neben der eigenen Community die unabdingbare Facebook-Integration.

 

Rdio ist der dritte im Bunde unserer Streaming-Neuzugänge und ist werbefrei in den USA, Kanada, Deutschland, Portugal, Spanien, Brasilien, Australien und Neuseeland verfügbar. Neben der Webseite und Desktop-Clients bietet Rdio Apps für sämtliche Smartphones an, von iOS über Android und BlackBerry bis zum Windows-Phone. Darüber hinaus existieren Anwendungen für Roku- und Sonos-Systeme. Goes without saying: Auch Social Networking ist bei Rdio selbstverständlich.

 

Von Zvooq sind wir besonders angetan, denn es handelt sich um nicht weniger als den ersten legalen (!) russischen Streaming-Dienst und Downloadstore. Die Plattform bedient Kunden aus Russland bzw. Ländern der ehemaligen Sowjetunion. Als zukünftige Expansionsgebiete sollen zunächst u.a. Brasilien, Indien und China folgen. Zvooq hat also Großes vor – finden wir gut! Außerdem nice: Zvooq beinhaltet eine Vielzahl an innovativen und intuitiven Möglichkeiten, Musik neu zu entdecken. Social ist auch hier nicht Pflicht sondern Selbstverständlichkeit. Auch dem Auge schmeichelt der Dienst natürlich ungemein.

 

Musicload ist natürlich ein Urgestein auf dem Download-Markt und ergänzt pünktlich zum Start von Musicload High Quality das recordJet Portfolio. Bei Musicload High Quality werden viele Top-Alben aus dem Musicload Angebot im verlustfreien WAV-Format in 44,1 kHz Stereo bei 16 Bit angeboten. Gute Sache, finden wir! Musicload ist einer der größten deutschen Musikdownload-Shops und wird betrieben von der Deutschen Telekom.

 

Alle genannten Stores sind ab sofort verfügbar. Wenn ihr als Bestandskunden eure bisherigen Veröffentlichungen in den neuen Stores kostenlos verfügbar machen wollt, dann schickt uns eine Mail an support@recordjet.com mit Angabe der entsprechenden GTIN Nummern und eurer Kundennummer. Wir kümmern uns um den Rest 🙂

 

Eine Antwort zu “Jede Menge neue Stores an Bord: Zum Frühling rüsten wir ordentlich auf!”

  1. […] wir schon vor kurzem in unserem Blog berichtet haben, beliefert recordJet seit einer Weile auch den französischen Streaming-Dienst Deezer. Wir freuen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.