Passenger of the Month im Oktober 2013: Kafka Tamura.

Kafka Tamura | recordJet
 
Passenger of the Month im Oktober 2013: Kafka Tamura.
 
Sofort werden Assoziationen zu japanischer Literatur aufgerufen. Strandszenen, Krähen, vom Himmel regnende Sardinen. Epische Bilder. Analog dazu die Musik des britisch- deutschen Trios. Eine unglaubliche Leichtigkeit wird von dunkleren Farben kontrastiert, Schwermut schleicht sich in die Arrangements, Schlaflieder wechseln mit einer euphorischen Tagesanfangsstimmung. Die Stimme der blutjungen Britin Emma Dawkins strahlt eine merkwürdige Reife und Distanz zu den Dingen aus. Doch die Harmonien, die zerfaserte und gleichzeitig treibende Rhythmik von Patrick Bongers und Gabriel Häuser nimmt den Gesang an die Hand, holt ihn nah, bettet ihn weich. KAFKA TAMURA spielen Pop neu.
 
Patrick Bongers und Gabriel Häuser stoßen 2012 über Soundcloud auf Songskizzen von Emma Dawkins. Die 16-jährige Engländerin geht in Southampton zur Schule, fängt mit 13 an eigene Lieder zu schreiben und stellt Demos online. Ein paar Mails später wandern die ersten Vocal Spuren von England nach Deutschland. „Somewhere Else“ entsteht als erster Song. Erst im Januar 2013 trifft man sich das erste Mal in Southampton, Pläne für weitere Aufnahmen und ein Video entstehen, es folgen gegenseitige Besuche in Deutschland und England, verbunden mit ersten Konzerten in beiden Ländern. Das Video zu „Somewhere Else“ sammelt innerhalb weniger Wochen mehr als 70000 Views, weitere Songs entstehen.
 
Jetzt kaufen: Somewhere Else Ep – Kafka Tamura
 

 
Nun erscheint mit der „Somewhere Else Ep“ die erste Veröffentlichung der Band. Ein Ausblick auf ein wohl umwerfendes Debut-Album, ein erstes Statement einer fantastischen neuen Band. Dawkins` Stimme, die alles verwebende Electronica, filmische Flächen, die Strukturen schaffenden Beats verbunden mit der unglaublichen Intimität der Songs machen KAFKA TAMURA zur Neuentdeckung des Jahres.
 

 
Weitere Informationen auf Facebook, auf Tumblr und auf Twitter.

Einmal im Monat präsentiert recordJet den Passenger of the Month. Gewählt von der recordJet-Crew und einigen Musikredakteuren wird ein recordJet-Artist prämiert, dessen Veröffentlichung uns besonders gefällt. Als Preis erhält dieser eine kostenlose Grundpromotion von recordJet. Hier bewerben…
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.