Passenger of the Month im März 2012: Hammer & Zirkel.

Hammer & Zirkel | recordJet

Passenger of the Month im März 2012: Hammer & Zirkel.

Hammer & Zirkel, so nennen sich die Berliner Musiker G-Fu und Sneezy. Immer mit dabei, ihr hauseigener Live-Sound-Versorger DJ Tracksau. Im Jahre 2008 erschien das Debüt-Album der Band mit dem extravaganten Titel „Musik ist unser Leben darum werden wir Erzieher“ unter den wachsamen Augen des Joe Rilla Labels „Plattenbau Ost“. Mittlerweile sind die Jungs nicht nur Indie, sondern stilistisch gereift und wesentlich bunter unterwegs. Mit ihrer Free-EP „Two and a half Men“ setzte die Berliner Crew in Zusammenarbeit mit Liquit Walker im Mai 2010 deutschlandweit ein musikalisches Zeichen. Ein paar Monate später starteten Hammer & Zirkel mit ihrem zweiten Album „Wir sind Freunde darum machen wir Musik“ einen erneuten Anlauf und verfehlten nur knapp den Einstieg in die Media Control Charts. 2011 eroberten die Jungs mit einer exklusiven Auflage von „TAAHM 2“ erneut die Herzen der HipHop-Hörer. Ab März 2012 rollen unsere Lieblingsdicken mit ihrem dritten Studioalbum erneut über Deutschland und machen endgültig alles platt!.

 

Das langersehnte dritte Studioalbum der schwergewichtigsten Rapper Deutschlands überrollt am 2. März 2012 in digitaler und physischer Form den Musikmarkt. „Sex Sells“ heißt ihr neuster Streich, welcher insgesamt 13 Anspielpunkte enthält.

Auf ihrem dritten Studio-Album lassen Hammer & Zirkel die Hosen runter und betreiben Aufklärungsunterricht in Sachen Paarungsverhalten, Körperlehre und Ernährungswissenschaft. Akademiker fragen sich wahrscheinlich: „Haben die drei Dicken nun doch auf der Universität storniert?“

Neben theoretischem Wissen und praktischen Erfahrungsberichten über Liebe, Sex und Zärtlichkeit, erwartet die Hörer u.a. eine Lobeshymne auf das Feierabendbierchen, tiefsinnige Gedanken zur Fettleibigkeit und herzhafte Geschichten aus dem Plattenbau-Ghetto. Hammer und Zirkel legen ihre Seelen in Reime und machen das, was sie am besten können, sie selbst sein.

Sex Sells ist wild und unanständig, so wie es sich für guten Sex eben gehört. In diesem Sinne: „Bleibt sexy. Bettsport frei.“

Weitere Informationen auf der Webseite und  Facebook.

Einmal im Monat präsentiert recordJet den Passenger of the Month. Gewählt von der recordJet-Crew und einigen Musikredakteuren wird ein recordJet-Artist prämiert, dessen Veröffentlichung uns besonders gefällt. Als Preis erhält dieser eine kostenlose Grundpromotion von recordJet. Hier bewerben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.