Passenger of the Month im Februar 2012: Luxx77

Luxx77 | recordJet
 
Passenger of the Month im Februar 2012: Luxx77.
 
1999. Es ist das Jahr, in dem der deutsche Hip Hop wohl seinen Höhepunkt erreicht hatte. „Don’t believe the hype“ war gestern und Künstler wie Freundeskreis, Massive Töne, Afrob, E1ns 2wo und die Absoluten Beginner waren der Beweis dafür, dass man mit deutscher Sprechgesangsmusik die Charts stürmen konnte. Die Reise beginnt und der 15 jährige Fan, den wir später noch unter einem wohl bekannteren Synonym kennenlernen werden, widmet sich vom Hype getragen nun mehr dem Schreiben lyrischer Texte.
 
2000. In diesem Jahr lernte Luxx, der sich nun von seinem bisherigen Künstlernamen getrennt hatte, einen seiner beiden Produzenten kennen. Original Flo, später Ca$h Flo, war nach Stuttgart gekommen, um dort seinen Zivildienst zu absolvieren. Durch einen Zufall lernte man sich kennen und beschloss ein paar Demoaufnahmen zu machen. Aus dieser Zusammenarbeit entstand das Demo „Luxx – Luxxus“. Original Flo, lernte in dieser Zeit Jo-reen kennen. Jo-reen steuerte einen Remix für das Demo bei und das Trio bastelte immer weiter an neuen Tracks.
 
2002. Luxx und Gritty Gear (Ca$h Flo und Jo-reen) erhalten Post von Plattform Records. Das neue Label in Stuttgart zeigte Interesse und bat die Combo zum Vorsprechtermin.
 
2003. Viele Projekte zeichnen diese Zeit. Mitwirkung bei Beatz4Peace, Rap-Present und weiteren Organisationen. Auch in dieser Zeit entwickelte sich Luxx weiter und er begann mit dem Auflegen und Produzieren. Dabei waren Auftritte im legendären Rude Club oder in Chemnitz zusammen mit Torch, Toni L., Franky Kubrick, Skillz en Masse.
 
2005. Es wird weiter an neuen Tracks gefeilt. U.a. reiste Luxx nach Turin zu einem europaweiten Graffitiaustausch. Crews aus Frankreich, Bosnien, Italien, Serbien und Deutschland waren dort mit Graffitikünstlern, Rappern, Djs und Tänzern vertreten. Auch in Turin ging man gemeinsam ins Studio und nahm gemeinsam einen Song auf.
 
2011. Das Album „Stereotyp“ wird am 01. April veröffentlicht. Darauf folgen u.a. zwei Monate, in denen der Song „Bildungsfern sehen“ in der DasDing Netzparade gespielt wird. Die Hörer voteten den Song immer wieder, Woche für Woche, in die Charts.
 
2012. Es wird am neuen Album gearbeitet.
 
Jetzt kaufen: Luxx77 – Stereotyp

 
Weitere Informationen auf Facebook.
 
Einmal im Monat präsentiert recordJet den Passenger of the Month. Gewählt von der recordJet-Crew und einigen Musikredakteuren wird ein recordJet-Artist prämiert, dessen Veröffentlichung uns besonders gefällt. Als Preis erhält dieser eine kostenlose Grundpromotion von recordJet. Hier bewerben…
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.