Neuer Service an Bord: Labelcode

labelcode recordJetIhr wollt Radiostationen mit eurer Musik bemustern und 100% der Einnahmen aus Airplay kassieren? Viele Radiostationen in Deutschland verlangen dafür einen Labelcode – und den gibts jetzt an Bord von recordJet. Falls euer Release mit unserem Labelcode bei einer Hörfunk- oder Fernsehsendung verwendet wird, kann die Sendeanstalt anhand des Labelcodes mit recordJet über die GVL abrechnen.

Bei der Nutzung des Labelcodes stehen euch 100% der Einnahmen zu, die an recordJet ausgezahlt werden und eindeutig eurem Release zuzuordnen sind, z.B. per GTIN oder ISRC – ganz gleich ob Zahlungen durch die GVL, Streaming- oder Radiodienste.

Für Releases, die über recordJet digital vertrieben werden, kostet die Nutzung des Labelcodes mit Abrechnung über die GVL 29€. Der reguläre Preis liegt bei 49€. Durch Buchung des Services registrieren wir euch unter unserem Labelcode bei der GVL und eure Einnahmen werden automatisch über recordJet abgerechnet. Es ist kein Mindestverdienst erforderlich.

Hier gehts lang zum Labelcode-Service von recordJet.

4 Antworten zu “Neuer Service an Bord: Labelcode”

  1. Mico Wuppermann sagt:

    Ich bin schon bei der GVL registriert, was muss ich machen, wenn ich trotzdem den LC-Code nutzen möchte?

    • Admin sagt:

      Hallo Mico, wenn Du unseren Labelcode nutzen möchtest, dann musst Du einfach den zugehörigen Service buchen. Dies kannst du, wenn Du eingeloggt bist, unter „Service buchen“ tun.

  2. Hans sagt:

    ihr schreibt 100% der einnahmen die an recordjet ausbezahlt werden. das heisst ihr zehlt auch die labelanteile aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.