Komm Kuscheln: Spotify will Musiker und Fans näher zusammenbringen (ab 2013)

Spotify hat eine Überarbeitung seines Interface angekündigt, das sich stark an der Funktionalität sozialer Netzwerke orientiert. Unter anderem soll das neue Interface eine Art Newsfeed bekommen, in dem gesammelt wird, was Freunde, Lieblingsbands und Marken hören und teilen. Mit dem „Discover“-Feature erfährt man, welche Singles und Alben die Künstler spielen, die man selbst verfolgt. Es lohnt sich also vermutlich für aufstrebende Bands, sich untereinander zu vernetzen und sich gegenseitig zu empfehlen. Auch personalisierte Musikvorschläge werden den Hörern geliefert, die auf bisherigem Hörverhalten basieren.

 

Spotify-Gründer Daniel Ek begründet die Änderungen damit, dass viele User auf Spotify zugegangen seien, die nicht wussten, was sie hören sollen. „The update solves the problem users were putting to the company: that Spotify is “great” when they know what they want to listen to, but not so great when they don’t“ (Quelle: Marketingweek).

 

Das Interface-Update, das stark an das neue Myspace erinnert, wird für 2013 erwartet – genauere Zeitangaben wurden von Spotify bisher nicht gemacht. Ihr erfahrt im recordJet Blog, wenn es soweit ist.

 

Mehr Infos:

http://www.spotify.com/de/blog/archives/2012/12/06/discover/

http://www.marketingweek.co.uk/news/spotify-unveils-social-media-like-overhaul/4005058.article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.