[Pressemitteilung] recordJet fliegt mit HB13 den Chartsflug Nummer #72347289

– Hat irgendjemand mitgezählt?
– HipHop im Bordradio besonders beliebt

 
Bang Bang

Bleifuß am Gashebel? Wir sind es ja schon gewöhnt: Die recordJet Crew ist mit Passagier HB13 erneut in den Charts gelandet. Das Album „Bang Bang“ ist in der KW 34 von Null auf Platz 6 der Offiziellen Deutschen Albumcharts geflutscht. Im Anschluss daran ging es dann noch auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen HipHop Charts.
 
„Bei den ersten Höhenflügen wurde meiner Crew anfangs immer leicht schummerig, inzwischen haben wir uns aber dran gewöhnt, wie steil manche unserer Passagiere fliegen. Die Anschnallzeichen beachtet dabei schon lange niemand mehr, stattdessen dancen wir durchs Cockpit like nobody’s watching. Gibt ja zum Glück den Autopiloten. Super gemacht, HB13“, gibt Captain Jorin einen kleinen Einblick in den Cockpitalltag bei recordJet.
 
„Wir werden manchmal gefragt, ob wir nur HipHop an Bord haben, aber dem ist nicht so. Bei uns fliegen alle Genres mit und die Crew ist geschmacklich breit aufgestellt – von Metal über HipHop hin zu Elektro sind wir so gut wie allem gewogen. Dass HipHop bei der Crowd so gut ankommt ist nicht unsere Schuld, aber trotzdem geil – Glückwunsch an unsere Passagiere für den tollen Erfolg!“, fügt Marketing-Pilotin Carolin aufklärend hinzu.
 
„Bang Bang“ von HB13 wird von recordJet vertrieben und ist seit dem 19.08.2016 in den wichtigsten Downloadstores und Streamingplattformen weltweit verfügbar.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.