Der Captain empfiehlt: Wozu brauch ich eigentlich noch ein Label?

Diese Frage ist eher wirtschaftlicher als rechtlicher Natur und hängt vor allem von der Art Eures Vertrages ab. Handelt es sich beispielsweise um einen Künstlerexklusivvertrag und wird Euch damit das wirtschaftliche Risiko der Produktion komplett abgenommen – meist aber dann auch der Profit aus den Verkäufen sehr klein gehalten – ist ein Label durchaus sinnvoll, soweit Ihr es „ohne nicht zu schaffen glaubt“. Insbesondere, wenn Zusatzleistungen wie die Finanzierung von einem oder mehreren Videoclips (hier bspw. das Budget bereits vorab aushandeln wie auch ggf. das Recht zu Benennung des Regisseurs und unbedingt auf Anrechnungsregelungen achten!) oder Toursupport ausgehandelt werden können, lohnt es sich, darüber zu sprechen … sprechen und ggf. streiten solltet Ihr aber im Vorfeld des Vertrages je nach Verhandlungsbasis immer. Denn das Wort „Vertrag“ kommt von „vertragen“. Der Vertrag steht aber erst am Ende einer langen Verhandlung. Lasst Euch nicht einschüchtern. Wer Euch nicht will…der kriegt Euch nicht! Denn wirtschaftlich unsinnig sind Verträge, welche eigentlich nur eine bessere Distribution bieten sollen. Habt Ihr eine solide Fanbase, können dann eher Crowdfunding-Plattformen wie startnext.de für die Produktion und Dienstleister im Bereich „Eigenvertrieb“ – hier erspare ich Euch als recordjet-Besucher die Namensnennung – interessant sein.

 

Der Autor

Rechtsanwalt Sven Hörnich war Zeit seines Studiums – sei es als Band- bzw. Tourmanager, Musikjournalist oder schlicht Konsument – im Herzen der Branche unterwegs, welcher er nunmehr auch (rechts-)beratend zur Seite steht. Wer mehr über ihn wissen will, der kann sich unter www.sven-hoernich.de 
ein genaueres Bild verschaffen und sich ggf. Logindaten für weitere Ressourcen zusenden lassen.

 

Sende unseren Experten Themenvorschläge, die du gerne behandelt haben möchtest. Vielleicht können sie dir weiterhelfen und du erhältst eine Antwort hier im recordJet-Blog. Einfach ein kurze Mail mit deiner Frage an: recordjet@recordjet.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.