Passenger of the Month im Juli 2016 – Culcha Candela

Culcha Candela | recordJet

Passenger of the Month im Juli: Culcha Candela

14 Jahre im Business, 7 Alben, über 1000 Live Shows, Hits und Awards. 10 Jahre bei dem einen Major, 2 bei dem Anderen. Und jetzt? Ein eigenes Label!
 

„Es kribbelt und juckt wie am Anfang! Alles ist furchtbar spannend und etwas chaotisch und wir sind alle völlig euphorisiert! Es ist fast so wie zu unseren Anfangstagen!“, sagt Mateo von Culcha Candela.
 
Die Fusion aus HipHop, Latinsound und Reggae, die sich die Band immer auf ihre Fahnen geschrieben hat, wird laut eigener Aussage jetzt noch konsequenter umgesetzt als früher. Denn ohne große Partner muss man weniger Kompromisse eingehen. Independent ist das neue Mainstream. Oder wie Culcha Candela sagen „Wir fühlen uns wieder wie 18!“.
 
Jetzt kaufen: Wann dann?!? (Mixes)
 

 
Ohne konstante Weiterentwicklung wäre ein außergewöhnlicher, zehnjähriger Run – sechs Alben, davon drei mit Platin und eins mit Gold ausgezeichnet – jedoch nicht möglich gewesen. Im Falle von Culcha Candela, mit ursprünglich sieben Bandmitgliedern (besser gesagt: sieben Frontleuten) schon immer eine äußerst heterogene Truppe, standen mit der ersten, selbstverordneten Bandpause dann auch personelle Veränderungen ins Haus: Mr. Reedoo und Larsito verließen die Band, um neue, eigene Wege zu gehen.
 
Eine Herausforderung, ganz klar. Doch „Culcha Candela 2.0“ lassen keinen Zweifel: Das Kollektiv ist immer noch wichtiger als der Einzelne. Denn so schmerzlich der Verlust von langjährigen Mitstreitern auch sein mag, letztlich ändert er wenig am großen Ganzen. Johnny Strange, Don Cali, DJ Chino und Mateo – die vier Candeleros ziehen an einem Strang und wissen heute besser denn je, was ihnen das gemeinsame Projekt bedeutet.
 
Ja, die Zeiten ändern sich – aber manches nie. Im Jahr 2016 verkörpern Culcha Candela immer noch das, was sie von Anfang an waren: Ein kunterbuntes Durcheinander mit Wurzeln auf vier Kontinenten. Die Fusion von HipHop, Reggae und Latinsounds. Das Eintreten für Integration und Toleranz. Eine Crew, die jede Bühne abfackelt. Freunde, die miteinander Musik machen. Nur jetzt halt mit dem eigenen Label „Culcha Sound“.
 
Am 10. Juni 2016 erschien Culcha Candela’s nächste Single“Wann dann?!?(VIP Mix)“ – eine Nummer, die alles hat, was ein klassischer Culcha Song haben muss: Reggae, Rap, Latin, Dancehall und eine große Portion gute Laune! Hinzu kommt ein up to date Elektro Trap Drop und fertig ist der Sommer Tune! Wer sich nicht bewegt und versucht ist, die Hände hochzuschmeißen, hat vielleicht einen schlechten Tag gehabt. Aber keine Sorge: spätestens nach mehrmaligem Hören des Tracks verschwinden alle Sorgen und man will nur noch in den nächsten Club oder zur nahgelegenen Beach Party, um auf der Tanzfläche zu twerken… oder so ähnlich! 😉

 

Weitere Informationen auf Facebook, Soundcloud, Twitter und Instagram.
 
Einmal im Monat präsentiert recordJet den Passenger of the Month. Gewählt von der recordJet-Crew und einigen Musikredakteuren wird ein recordJet-Artist prämiert, dessen Veröffentlichung uns besonders gefällt. Als Preis erhält dieser eine kostenlose Grundpromotion von recordJet. Hier bewerben…
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.