Co-Piloten nackt! Diesmal mit Miriam und Torsten von Dr. Music Promotion.

In unserer Serie “Co-Piloten nackt!” stellen wir euch die Profis vor, die hinter unseren Services stehen – denn wir lieben es, mit diesen Menschen zusammenzuarbeiten und sind von der Qualität ihrer Arbeit überzeugt.

 

Diesmal ziehen sich für euch aus: Miriam Guigueno und Torsten Wohlgemuth von Dr. Music Promotion.

DrMusicPromotion_MiriamGuigueno_TorstenWohlgemuth
STECKBRIEF

Name: Miriam Guigueno | Torsten Wohlgemuth
Alter: 36 | 34
Derzeitiger Wohnort: Hagen | Dortmund
Lieblingsort: Da wo gute Freunde und gute Musik zusammen kommen!

Hobbies: Wir haben mit der Musik das Hobby zum Beruf gemacht 😉 Wir sind beide seit frühester Jugend tierische Musikfreaks, die gerne auf Konzerte gegangen sind und ich (Miriam) habe früh angefangen mich für die Konzertfotografie zu begeistern, die ich auch immer noch gerne, wenn auch nicht mehr ganz so intensiv wie früher, auslebe. Ansonsten natürlich auch unsere Podenco-Hündin Maya, der Fels in der Brandung des täglichen Wahnsinns. Nichts bringt sie aus der Ruhe. 😉 Mit Maya verbringen wir gerne auch eine gute Zeit mit unseren Freunden oder schauen gerne gemeinsam gute Action-, Thriller-, Fantasy- oder History-Filme. Torsten liest auch sehr gerne aus diesen Bereichen Bücher und ist dazu auch ein großer Fußball- und insbesondere BVB-Fan.

Lieblingsinstrument: Gitarre

Welche Musik hört ihr privat am liebsten? Miriam: Slash mit all seinen Bands, Avenged Sevenfold, Hardcore Superstar, Skid Row, Aerosmith, Savatage, Black Stone Cherry, Spellbound Dazzle, Pink und viele viele andere Bands und Künstler aus dem Pop, Rock & Metal Bereich | Torsten: Savatage, Dio, Down, Johnny Cash, Avenged Sevenfold und viele mehr.

Ausbildung: Miriam: Dipl. Kommunikations- & Medienwirtin (WAM – Die Medienakademie) | Torsten: Musikkaufmann (W.A.R. Köln)

Über welches Thema kann man sich mit euch gut streiten? Illegale Downloads, die liebe GEMA, militante Veganer, den BVB

Welche Platte habt ihr in eurem Leben zuerst gekauft, und welche war die letzte? Miriam: 1989 Alice Cooper „Trash“ für immer und ewig eine meiner Lieblingsplatten. Zuletzt habe ich „Music From Another Dimension!“ von Aerosmith gekauft | Torsten: Annette Hopfenmüller presents Hard ’n Heavy war mein erstes Album, damals noch auf Kassette. Das letzte gekaufte Album ist Machine Heads „The Blackening“.

 

INTERVIEW

 

Wer bist Du – und wenn ja, wie viele?

Wir sind Miriam und Torsten von Dr. Music Promotion, der Musikpromotion-Agentur mit Vertriebslabel, Management-Abteilung, Verlag und Online-Shop spezialisiert auf Pop, Rock und Metal! Getreu dem Motto „Medizin für die Ohren | Der Rundum-Sorglos-Service für Bands, Künstler und Labels“ bieten wir ein breites Spektrum an Dienstleistungen in der Musikindustrie und stehen seit 2006 für langjährige Erfahrung im Entertainment-Business und der kreativen Durchführung von crossmedialen Presse-, Online- Radio-, TV- und Tour-Kampagnen.

 

Was genau macht ihr wenn der Tag lang ist? Wie und warum ist eure Agentur entstanden?

Miriam ist mit Vision ’n’ Style seit 2004 Freelancerin für Web- & Grafikdesign & Fotografie und Torsten gründete ebenfalls 2004 die Plattenfirma Limited Access Records. Unsere Full-Service Agentur Dr. Music Promotion wurde 2006 gegründet und vereint unser beider Stärken und die Erfahrungen. Dr. Music Promotion ist im Bereich Musikpromotion und Musikmarketing Dienstleister am Patienten, in unserem Fall Labels, Bands und Solo-Künstler/innen, die mit ihren Aufnahmen (CD/DVD/Download/Vinyl) in der Medienlandschaft Fuß fassen wollen. Sei es um den eigenen Bekanntheitsgrad zu erhöhen, den Verkauf ihrer Tonträger zu steigern oder um Pressestimmen für die Festival- und Konzertbewerbungen zu erhalten bzw. ihre Tournee zu bewerben. Dr. Music Management ist für das exklusive Artist-Development zuständig und berät und betreut herausragende Künstler und Bands in allen wichtigen Fragen und Entscheidungen einer gesunden Karriereplanung und -entwicklung, um sie fit für das Musikbusiness zu machen.

 

Was macht Dr. Music Promotion besonders?

Voller Team-Einsatz, Musik im Blut und sehr gute Szene-Kenntnisse sowie crossmediales Denken durch langjährige Erfahrung in der Werbebranche und insbesondere im Musikbusiness.

 

Wie seid ihr zu einem Co-Piloten bei recordJet geworden?

Torsten: In der Startphase von recordJet ist mir die Plattform über eine News-Meldung aufgefallen und ich habe Jorin gefragt, ob er Unterstützung benötigt. Danach haben wir ein paar E-Mails ausgetauscht und uns auch persönlich getroffen. Seitdem sind wir als Co-Piloten mit im Boot.

 

Wer war der bekannteste Künstler mit dem ihr bisher zusammengearbeitet habt? Wie war das? Gossip bitte!

Viele, Dirk Thurisch, mit seiner alten Band Angel Dust war er kurz vor dem Sprung auf den Metal-Olymp. Mit seiner Band MERCURY TIDE hat er letztes Jahr ein achtbares Comeback gestartet. Einige Musiker von THE HEARTBREAK MOTEL sind mittlerweile mit dem Deutschrock-Barden Sebel auf Tour. 4BACKWOODS-Sänger Daniel Wagner ist mit seiner neuen Band F.R.E.I. als Support von Unheilig auf großer Konzertreise. Wir haben mit vielen talentierten Musikern am Anfang ihrer Karriere zusammen gearbeitet, die nun bei großen Plattenfirmen unter Vertrag sind. Den Österreichern sind die Mundart-Rocker KRAUTSCHÄDL sicher ein Begriff. Die Band entert in der Alpenrepublik regelmäßig die Top 30. Es war sicherlich eine Herkules-Aufgabe, ihren österreichischen Slang den deutschen Medien vorzustellen, doch haben wir selbst in Norddeutschland Airplay gehabt.

 

Was war das kurioseste Erlebnis im Zusammenhang mit eurer Arbeit, und worauf hättet ihr gerne verzichtet?

THE HEARTBREAK MOTEL und die Platte, die nie erschien, ist so ein Phänomen, das es wohl nur innerhalb der Musikbranche gibt. Die Jungs hatten vor einigen Jahren eine wunderschöne vielseitige Post-Rock/Alternative-Scheibe mit Produzent Claus Grabke aufgenommen, die die Band sicherlich endgültig in die erste Liga katapultiert hätte. Leider waren über 400 Shows in gut fünf Jahren wohl zu viel für das Bandgefüge und die Band löste sich nach den Aufnahmen auf. Selbst knapp vier Jahre später legen wir diese Perle regelmäßig auf und fragen uns, ob es nicht doch noch mal eine Möglichkeit gibt, das Album zu veröffentlichen. Verzichten können wir gern auf Bands, die nach ersten kleineren Erfolgen meinen, dass sie die Größten sind und den Durchbruch schon geschafft haben, obwohl noch ein langer steiniger Weg vor ihnen liegt.

 

Was ist dein ultimativer Tipp für unsere Passagiere?

Was bringt es ein Album in einem noch so guten Studio aufzunehmen und es über einen Vertrieb dem Handel anzubieten, wenn es kein Mensch bemerkt, weil die Bedeutung von PR und Marketing unterschätzt wird. Deshalb setzt euch rechtzeitig mit Dr. Music Promotion in Verbindung! Wir beraten euch gern im Vorfeld.

 

Letzte Worte? Was möchtest Du unbedingt noch sagen, was Du bisher nicht loswerden konntest?

Wir möchten die nächste große Band finden und ihr dabei helfen den Durchbruch zu schaffen. Es wird Zeit für neue junge Headliner auf den Festivals. Die alten Helden leben nicht ewig. Also meldet euch bei uns und besucht auch unsere Website www.dr-music-promotion.de, wo euch viele weitere Infos erwarten!!!

 

Liebe Miriam, lieber Torsten, wir danken euch für das Gespräch 🙂

Klickt hier, hier und hier, wenn ihr professionelle Promo für Pop, Rock und Metal von Dr. Music Promotion über recordJet buchen wollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.